Consorsbank Erfahrungen


Reviewed by:
Rating:
5
On 18.07.2020
Last modified:18.07.2020

Summary:

Daran bei der Buchung des Zimmers das Stichwort вCasino-Weekend-Paketв mit anzugeben. Bekommen Sie Ihren Online Casino Bonus ohne Einzahlung sofort. FГr besonders treue Kunden halten viele Casinos gesonderte Bonusangebote, casino 10 euro einzahlung um.

Consorsbank Erfahrungen

Außerbörslicher Handel mit 20 Emittenten. Keine Depotgebühren. Aktion für Neukunden. Consorsbank Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus 75 Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Consorsbank Erfahrung # Positive Bewertung von fahima am Ich hatte einen Autokredit bei der Consors Finanz. Dieser wurde vorzeitig.

Überblick Consorsbank

Besten Girokonten vergleichen - alle kostenlosen Girokonten in Deutschland. Außerbörslicher Handel mit 20 Emittenten. Keine Depotgebühren. Aktion für Neukunden. Hilf mit! Unterstütze andere Nutzer bei der Wahl des richtigen Anbieters, indem Du Deinen individuellen Erfahrungsbericht zur Consorsbank jetzt abgibst.

Consorsbank Erfahrungen Bewertung Consorsbank. Video

🚀 CONSORSBANK BEWERTUNG 🏆 CONSORS DEPOT ERFAHRUNGSBERICHT 🏆 CONSORS ERFAHRUNGEN 🏆 CONSORS DEPOT

Bisher habe ich gute Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht. Das Besondere, was mir hier aufgefallen ist, ist die mir neue Art der "Kartenzahlung". Hier lässt sich der offene Betrag auf eine Karte überweisen und somit der Bank zuführen. Gehandelt werden können beim Consorsbank-Broker gemäß unserer Consorsbank Erfahrungen so ziemlich alle bekannten Wertpapiergattungen. Darunter unter anderem auch Einzelaktien, Anleihen in Form von Staats-und Unternehmensanleihen, CFDs (Differenzkontrakte), aktive und passiv gemanagte Fonds und ETFs sowie Zertifikate und Optionen. Seit kurzem besteht zudem die Möglichkeit, über den Broker Sparpläne zu eröffnen – bereits ab 25 Euro monatlichem Sparbetrag kann diese Möglichkeit. Gebührentechnisch erwartet den potenziellen Anleger beim Consorsbank-Broker gemäß unserer Consorsbank Erfahrungen ein Grundpreis in Höhe von 4,95 Euro pro Trade sowie eine volumenabhängige Gebühr in Höhe von 0,25 Prozent des jeweiligen Ordervolumens. In jedem Fall entstehen beim Handel jedoch Mindesthandelsgebühren in Höhe von 9,95 Euro. Fakten über die Consorsbank. Die Consorsbank (Consors) war unter dem Namen „Consors“ der Pionier unter den Online-Brokern in Deutschland. Gegründet durch die Muttergesellschaft SchmidtBank, wurde Consors von der BNP Paribas übernommen. übernahm die Consorsbank den Münchner Online-Broker DAB Bank. Consorsbank Testbericht: Broker-Test mit ausführlichem Vergleich der Handelskonditionen, Kundenbewertungen, Erfahrungen.

Konkret habe ich mich per Postident-Verfahren wie vorher auch stets legitimiert. Ihrem Wunsch auf eine Kontoeröffnung können wir nicht entsprechen.

Keine Begründung sowohl schriftlich oder telefonisch zu erreichen. Ausreden, Weiterleitungen an angeblich Wissende usw.

Keiner möchte irgendetwas zu diesem Thema sagen. Das hat auch viel mit Inkompetenz und fachlicher Teilnahmslosigkeit zu tun. Bin ich denn als Kunde weniger wert als alle anderen?

Mir stinkt das gewaltig. Am Schufa- oder Creditreform-Eintrag kann es nicht liegen, da ich diese Datenübersichten erst vor kurzem neu angefordert habe und alles im grünen Bereich liegt.

Jemanden, der offensichtlich an einer Geschäftsverbindung interessiert ist, derart abzuspeisen und nicht einmal die Zurückweisung zu begründen, ist eine bodenlose Frechheit.

Die Consors agiert nach dem Motto: Du kommst hier nicht rein. Nur: Warum nicht, sagen sie nicht. Ich wollte etwas solides.

Jetzt komme ich an mein Geld nicht mehr 'ran. Das Geld hängt seit knapp 10 Jahren fest. Wahrscheinlich Partialverlust! Ich wollte meine hinterlegte Telefonnummer für das mTan Verfahren ändern, da ich ein neues Telefon habe.

Im Onlinebanking gibt es diese Funktion und nach Angabe der neuen Nummer sollte man einen Verifizierungscode erhalten.

Dieser kam bei mir leider nicht an - weder auf dem alten noch auf dem neuen Handy. Da viel mir der von Consors angebotene Onlinechat ins Auge und ich schilderte das Problem.

Zu meiner Überraschung gab es sofort eine Antwort und im Dialog war mein Problem schnell geklärt. Die Mitarbeiterin war freundlich und kompetent und konnte sie mir einen Link zu einem Formular senden.

Nennt sich Auftrag zur Änderung von Sicherheitsstandards. In jedem Fall geht das nur auf dem Postweg. Bin begeistert, wie unkompliziert und schnell ich mein Problem über den Consorsbank Onlinechat klären konnte.

Die Verlängerung der Tagesgeldzinsen um ein halbes Jahr, wenn denn ein Depot mit Kauf von Aktien eingerichtet wird, hört sich eigentlich sehr gut an.

Aus meiner Sicht eine Kostenfalle. Ich kann nur dringend davon abraten. Die Bank ist bei getrennter Betrachtung: Tagesgeld bzw. Depot in allen Bewertungsportalen führend.

Betrachtet man beides zusammen, ist die Bank nicht zu empfehlen. So baut man kein Vertrauen auf. Mir wurde gekündigt wegen minus 1,44 Euro, obwohl der Dispo bis Euro war.

Dort bin ich nun sehr unzufrieden. Es scheint, als hat die Bank nicht einmal die einfachsten Dinge wie Zugangsdatenverifizierung im Griff.

Es erscheint als hätte man die Prozesse nicht im Griff. Der Kundenservice ist auf Vertrösten spezialisiert.

Wirkliche Lösungsfindung wohl zu teuer. Bei dem Überangebot an Banken sehe ich etwas schwarz für diese Bank. Für mich und andere Kunden ist dies unzumutbar bzw.

Die Consorsbank und der fragwürdige Umgang mit den Onlinekunden. Selbst Minderjährige hätten in den Genuss der Prämie kommen können. Meine Frau, mein Sohn und meine Tochter hatten längst ihre Kontoeröffnungsunterlagen vorliegen.

Der Onlinezugang für mich und meine Frau ist für die Depots meiner Kinder freigeschaltet gewesen. Ich war doch der erste, der das Postidentverfahren durchgezogen hatte und die Eröffnungsunterlagen von drei Personen von mir und meinem Sohn und meiner Tochter!

Fast drei Wochen Ruhe. Keine Info der Bank. Ich griff dann selbst zum Hörer. Die "nette" Dame am Telefon traute sich tatsächlich zu sagen: Von ihnen liegen uns keine Depoteröffnungsunterlagen vor!

Sie empfahl mir, nochmals das Postident-Verfahren durchzuführen. Da bin ich hartnäckig Der Mitarbeiter wollte am Telefon nicht so recht raus mit der Sprache.

Oder anderes ausgedrückt: Herzlichen Glückwunsch zu ihrer ausdauernden Dummheit, bei uns tatsächlich Kunde werden zu wollen.

Natürlich steht es jeder Firma in Deutschland frei, seine Neukunden nach Herzenslust ordentlich zu veralbern. Es gibt noch ein anderes Wort dafür.

Das habe ich mir hier aus Sittsamkeitsgründen gespart. So macht es z. Oder eben nicht? Und das ist nur möglich, weil unsere Politik solche Machenschaften unterstützt.

Es fehlt allerorten an Ernsthaftigkeit und Respekt gegenüber dem Bürger und Steuerzahler. Das nur nebenbei. Oder wie ein Geschäftsmann letztens zu mir sagte: Wir brauchen das.

Wir wollen jeden Tag aufs neue richtig tüchtig betrogen werden. Zurück zur Consors: Wer aber zuerst Depots meiner Kinder eröffnet, mich mehrmals ins Leere laufen lässt, mich nicht für voll nimmt, verärgert mich nicht umsonst.

Den kaufe ich mir später Hinzukommen die hohen Gebühren. Ich kann einen meiner Vorrezensenten nur zustimmen: Die Consors macht was sie will.

Gibt falsche Auskünfte und als Kunde bin ich dort nur als Durchlaufposten erwünscht. Deshalb haben wir zwischenzeitlich auch alle Depots und Konten wieder gelöscht.

Zumindest das lief einwandfrei und darin hat die Consors auch schon Übung. Trotz der hohen Prämie bleiben nur zwei Sterne übrig.

Die Bank nimmt ihre Kunden nicht für voll. Diese Neukundenaktionen und Bestandskundenverarsche hat dort System und wird uns dauerhaft erhalten bleiben.

Daran glaube ich. Die Consorsbank ist bei mir sehr beliebt, weil sie in der heutigen Zeit, wo fast alle Geldinstitute mit Prämien knausern, noch nennenswerte Neukundenprämien auslobt.

Neukunde ist man dort bereits wieder nach sechs Monaten! Bei den meisten anderen Banken gelten Neukundenaktionen nur für einen eng gesetzten Kreis frühestens nach 12 Monaten ohne Geschäftsbeziehung zur Bank oder gar nur, wenn man dort noch nie Kunde war.

Das haben die Institute vor einigen Jahren auch noch entspannter gesehen. Fair ist es nicht. Aber die Bank fördert diesen Opportunismus geradezu.

Sie speist ihre Altkunden nach Ablauf von sechs Monaten mit kaum noch erwähnenswerten Zinsen ab und benachteiligt sie gegenüber den Neukunden massiv.

Zumindest beim Tagesgeld sticht das geradezu ins Auge. Und das geht schon seit Jahren so. Das Angebot ist nicht mit dem Freunde-werben-Freunde-Programm kombinierbar.

Im Leistungsumfang ist ein kostenfreies Wertpapierdepot und Verrechnungskonto enthalten. Das Angebot kann sich im Marktumfeld sehen lassen.

Lynx und Flatex bewegen sich zwar auf ähnlich niedrigen Niveau. Prämien in der Höhe schütten beide aber nicht aus. Offen gestanden interessiert mich die Philosophie, die dahinter steckt, nicht sonderlich.

Einzig und allein die Konditionen interessieren. Ab Auch für Minderjährige. Im Marktumfeld schon seit einiger Zeit einzigartig gut.

Allerdings wieder nur für sechs Monate. Bis heute bin ich mir nicht schlüssig, wie ich die Consors einschätzen soll.

Sie geht den konsequent anderen Weg und setzt voll und ganz auf Neukunden. Trotz der fast immer besseren Konditionen als der Wettbewerb gibt es nur drei Sterne.

Bis alle Pins mal funktionierten waren viele Anrufe notwendig. Bei Minderjährigen sind viele Aktionen nur schriftlich möglich, was bei anderen Banken digital geht.

Schlechte Übersicht im Onlinebanking, in der Verwaltung ist nichts mehr einstellbar Ohne Ankündigung wurde der Dispo reduziert und Abbuchungen gingen zurück trotzt Geldeingang.

Also Kundenservice ist nicht mehr gegeben bzw. Diese Bank macht was sie will!! Nach sehr langem Warten auf Unterlagen inkl.

Post-ID - Verfahren ohne jegliche Begründung abgelehnt!!!!!! Keine Kontoeröffnung!!!!!! Mieser Service Für Geschäftskunden ungeeignet!!

Zunächst einmal hat die Übernahme tatsächlich einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Offensichtlich sind Kunden, die das Konto geschäftlich nutzen alles andere als beliebt, denn obwohl ich niemals den Dispo überzogen hatte, keine Zahlung zurück ging, oder etwas ähnliches geschehen ist, wurde mir der Dispo-Kredit von heute auf morgen gestrichen.

Im Laufe des Gespräches wurde mir aber klar, dass es Geschäftskunden sind, die die Bank nicht mag. Fazit: Ich bezahle gerne für ein Konto, wenn die Bank kundenorientiert arbeitet, seriös und ehrlich ist und Sicherheit bietet.

All das vermisse ich leider bei der Consorsbank - und bin jetzt dann Kunde bei der Postbank. Daher haben wir uns entschieden, die Bank zu wechseln.

Geht aber nicht so einfach. Die komplette Übertragung läuft seit über einem halben Jahr. Consors überträgt keine vollständigen Tradingdaten, das Geld wird auch nicht komplett übertragen.

Inzwischen geht es nur noch über einen Anwalt und den Ombudsmann. So geht man mit Neu-Altkunden um. Aus unserer Sicht kann man von Consors nur die Finger lassen!

Bereits Mitte entschied ich mich erstmals für die Consorsbank mit einem Depot samt Tagesgeld. Die will ich haben!

Ohne die Begrenzung auf die Maximalanlagesumme i. Aber wovon soll ich nachts träumen? Ein weiteres, aktives Depot benötigte ich nicht. Somit wählte ich Wertpapiere aus, die einfach nur geparkt werden.

Dort kann ich sogar bis Aber es gilt immer Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ich muss dann auch Wertpapiere im Wert von Neugierig werfe ich, ohne davon Gebrauch machen zu wollen, einen Blick in die Depot-Konditionen.

Nichts Ungewöhnliches. Das notwendige Prozedere zur Eröffnung der Geschäftsverbindung verläuft absolut perfekt.

Ich reklamiere absolut ungern bereits am Anfang einer neuen Verbindung. Ab sofort verlief alles zu meiner Zufriedenheit. Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen- da bieten einige Konkurrenten erheblich mehr!

In weiser Vorausschau veranlasste ich, die bisher eingebuchten Wertpapiere an meinen S-Broker zu übertragen.

Das positiv Auffallende in diesem Zusammenhang war für mich Neuland und löste die totale Begeisterung bei mir aus. Das lästige ausfüllen des notwendigen Formulars entfällt.

Ganz bequem erledige ich das online und ist innerhalb von nur 2 Bankarbeitstagen vollzogen. Total irre, diese Fortschrittlichkeit der ausländischen Banken.

Die Deutschen Anbieter überrascht dieses Verfahren und ermöglichen es gar nicht. Schon klar, wer lässt denn einen Kunden so leicht verschwinden!?

Wertpapiere, die zuvor zu Lasten des Consorsbank Depots an eine Fremdbank übertragen wurden, können nicht berücksichtigt werden.

ERGO: immer schön aufpassen und andere Titel übertragen- dann funktioniert es! Niederlassung Deutschland geführt haben. Ende war es dann wieder soweit.

Als NEUkunde starten. Ist das nicht eine verrückte Banken Welt- ich liebe es! Grundsätzlich zufrieden, aber Service mies!

Jahressteuerbescheinigung wird nur per Post versendet. Wenn diese nicht ankommt, muss eine Verlustmeldung eingereicht werden sowie ca.

Hinweise, dass andere Banken das mittlerweile, auch aufgrund von Gesetzesänderungen, deutlich kundenfreundlicher handhaben, scheinen die Consorsbank nicht zu interessieren und man beharrt auf die Verlustmeldung sowie Gebühr für Zweitbescheinigung.

Online will man sie nicht zugänglich machen und konnte am Telefon hierfür keine Gründe nennen. Kundenfreundlichkeit und Service ist bei anderen Banken definitiv besser.

Lastschrift, Eingang etc. Ich bin leider von der DAB zu Consors umgesiedelt worden. Seither habe ich nur Ärger mit dieser Bank. Eine unübersichtliche Onlineseite und ein vollkommen inkompetenter, uninteressierter Kundendienst.

Man erhält Textbausteine an den Kopf geworfen, die wenig Interesse an einer sachlichen, kundenfreundlichen Klärung zu tun haben.

Entgegenkommen ist ein Fremdwort für diese Bank. Derzeit habe ich Ärger wegen der Jahressteuerbescheinigung , die ich nicht erhalten habe.

So ein Verhalten habe ich noch bei einer Bank erlebt. Und ich habe seit vielen Jahren Konten bei 7 weiteren Banken. Bei der DAB war ich zufriedener König Kunde, Consors gibt durch seinen unfassbar schlechten Kundenservice deutlich zu verstehen, dass es ihnen lieber wäre, dass ich mein Konto und das Depot doch bitteschön auflösen soll.

Was ich nun auch tun werde. So eine Bank brauche ich nicht. Die Consorsbank ist absolut nicht zu empfehlen. Ich bin zur Steuererklärung verpflichtet und muss diese am Ich habe die Bank mehrmals - mindestens fünf Mal - aufgefordert, die Bescheinigung zu schicken.

Es gab immer nur vorgefertigte, nichtssagende Antworten. So etwas habe ich noch bei keiner anderen Bank erlebt. Unfassbar schlechter Service. Nach einiger Zeit erhielt ich eine Dispolinie in Höhe von 4.

In ging die DAB in der Consors auf. Die Dispolinie wurde teilweise, temporär in Anspruch genommen. Auf das Konto gingen monatlich über Euro im Schnitt ein.

Eines Morgens stellt ich auf einmal fest, dass der Dispo gestrichen wurde. Ohne Vorankündigung, ohne Begründung.

Hier hätten also auch rechtliche Probleme auftauchen können. Natürlich ging ich von einem Irrtum aus, da Einnahmen stimmten, keinerlei Rückbuchungen seit Kontoeröffnung erfolgten und sowohl Schufa Score, wie Bürgel und Creditreform einwandfrei sind.

Consors war am Telefon schwammig. Nun, klar, es kommen, wie bei Gewerbetreibenden üblich, unterschiedliche Beträge. Aber wie gesagt: Im Schnitt über Euro monatliche Eingänge.

Consors blieb schwammig. Auf meine schriftliche Anfrage kam die weiter schriftliche Antwort, dass irgend etwas wohl nicht gestimmt hätte.

Neben der sehr fragwürdigen sofortigen Streichung des Dispos ist man also nicht bereit eine klare Aussage zu treffen. Man sagte, ich solle einen Dauerauftrag einrichten.

Jetzt wollte ich es einmal probieren. Welche Höhe war meine Frage: Mind. Jetzt wollte ich es einmal wissen.

Also richtete ich einen Dauerauftrag in Höhe von 1. Sendete den Nachweis als Screenshot und meldete mich wie gewünscht, als das Geld auf dem Konto einging.

Nun kam die Antwort schriftlich , dass es sich um eine normale Überweisung handeln würde. Der angehängte Nachweis usw. Eine Anfrage per EMail wurde völlig am Thema vorbei beantwortet.

Daher gehe ich hier nicht näher darauf ein, da die Sachbearbeiterin schlicht den Inhalt nicht gelesen hat. Zusammenfassung: Zuverlässige Geschäftsbeziehung nicht möglich, da die Consors ohne Vorankündigung!

Problemaufbereitung nicht möglich, da sich Consors auch nach mehrfachem Nachfragen weigert, konkrete Gründe zu benennen. Ich denke das man solche Praktiken getrost als unseriös betrachten darf.

So kann ich akzeptieren wenn sich Bedingungen ändern, wenn dies angekündigt wird und wenn man z. Wir waren im neuen Möbelhaus und dort wurde eine unkomplizierte Null Prozent Finanzierung angeboten.

Die Consorsbank stand hinter der ganzen Aktion. Wir hatten und dann entschieden, den Service einfach auszuprobieren. Die Registrierung haben wir zu Hause gemacht.

Dies ging schnell und unkompliziert, praktisch selbsterklärend. Mein Antrag wurde angenommen und ich musste mich über Videotelefonie verifizieren.

Hier gibt es den einzigen Punkt, den ich bemängeln muss. Der Mitarbeiter am Ende der Leitung hat mich schlecht verstanden, was nicht nur an meiner Internetleitung lag, sondern an seinen mangelhaften Deutschkenntnissen.

Nach etwa einer Woche kam meine Karte und ein paar Tage später die Pinnummer. Ich konnte mich sofort ins Onlinebanking einloggen, welches ich übersichtlich gestaltet finde.

Ohne Probleme habe ich mich sofort zurechtgefunden. Unsere Möbel waren wir dann, mit der Karte im Markt kaufen. Zu Hause habe ich dann die Höhe der Raten eingestellt.

Da wir von der Null-Prozent-Finanzierung profitieren wollten, durften sechs Monate nicht überschritten werden. Den Kundendienst musste ich erst einmal kontaktieren, da ich meine Pin falsch eingegeben hatte.

Sehr freundlich und hilfsbereit. Ich kann die Consorsbank nur empfehlen. Insbesondere diverse Finanzierungen habe ich über diese Bank laufen und ich bin soweit sehr zufrieden.

Der Antragsprozess ist immer sehr übersichtlich und eine Entscheidung wird einem direkt im Anschluss mitgeteilt.

Wenn diese positiv ausgefallen ist, ist es mir auch noch nie passiert, dass eine Finanzierung dann im Anschluss nicht genehmigt wurde. Sie werden direkt nach Antragstellung per Email zugestellt.

Es handelt sich dabei um eine Art Kreditkarte mit Verfügungsrahmen. Mich persönlich hat dies nicht gestört, andere Kunden könnten sich dabei aber ein wenig hinters Licht geführt fühlen.

Kontakt mit dem Kundenservice hatte ich bisher wenig, wenn mal eine Frage aufkam hab ich diese per Email gestellt und dann auch zeitnah Antwort erhalten.

Zu dem Online Banking kann ich nicht sonderlich viel sagen. Es gibt bei der Cash Card nicht sehr viel Möglichkeiten. Der Saldo und der freie Verfügungsrahmen kann eingesehen werden und die Abrechnungen werden auch dort hochgeladen.

Schön wäre an dieser Stelle noch eine Übersicht über alle Finanzierungen und deren Laufzeiten. Das wird dann doch etwas unübersichtlich, wenn man davon mehrere gleichzeitig am Laufen hat.

Ich habe vor einiger Zeit ein Konto bei der Consorsbank eröffnet, da ich in einem Möbelkauf den dort angebotenen Finanzkauf nutzen wollte.

Die Kontoeröffnung ging schnell und einfach online. Alles Wichtige wurde in den Antrag eingegeben und nach bestandener Bonitätsprüfung wurde mein Konto legitimiert.

Dies fand ich etwas kompliziert. Via Videotelefonie wurden die Daten mit dem Ausweis abgeglichen und mein Gegenüber hat nur gebrochen deutsch gesprochen und meine Internetverbindung lies leider auch zu wünschen übrig.

Doch dafür kann Consors ja nichts. Meine Karte hatte ich nach vier Tagen bekommen und die dazugehörige Pinnummer nach gut einer Woche.

Das Onlinebanking ist gut gegliedert und nach kurzer Zeit hatte ich den Dreh raus und wusste, wo ich was finde. Die monatlichen Raten sind voreingestellt, aber der Betrag lässt sich über einen Regler nach unten oder auch nach oben korrigieren.

Das finde ich persönlich sehr praktisch, so kann ich selbst bestimmen, ob ich mal mehr oder auch mal weniger zahlen möchte.

Bis jetzt habe ich nur positive Erfahrungen gemacht mit Ausnahme meiner Legitimation, doch dafür ziehe ich keine Sterne ab. Die Consorsbank war meine erste Online-Bank.

Da ich bislang immer persönlichen Kontakt bei einer Kontoeröffnung hatte, war ich zunächst skeptisch. Jedoch war das Eröffnen des Kontos einfach und leicht selbst durchzuführen.

Wenige Tage später kamen dann die wichtigsten Kontoeröffnungsunterlagen per Post. Ich hatte beim Einloggen keine Probleme.

Ich wurde wenige Tage nach Erhalt meiner Unterlagen vom Kundenservice angerufen. Der Mitarbeiter wirkte sehr kompetent und war freundlich. Er frage, ob ich zufrieden mit dem Produkt Tagesgeldkonto bin.

Da ich von ihm angerufen wurde, kann ich nicht beurteilen, wie lang die Wartezeit in der Hotline ist. Bis ich die erste Überweisung auf mein Tagesgeldkonto getätigt und das Geld auf dem Tagesgeldkonto eingegangen ist, gingen rund 2 Wochen ins Land.

Ich habe mich für dieses Produkt entschieden, da ich bei meiner Hausbank unter 0,2 Prozent Zinsen für mein Guthaben bekomme.

Das Konto der Consorsbank ist kostenfrei und hat zudem eine höhere Verzinsung. Wenn man mit den gängigen TAN-Verfahren der anderen Banken umgehen kann, ist die Bedienung einfach und selbsterklärend.

Nach langer Recherche nach der richtigen Bank habe ich vor einiger Zeit ein Girokonto bei der Consorsbank eröffnet, weil diese Bank als Leistungen ein kostenloses Girokonto und zudem ein Tageskonto anbietet.

Die Eröffnung erfolgte ganz einfach und schnell online. Dabei habe ich alle personenbezogenen Daten online in ein vorgefertigtes Formular eingeben können und erhielt umgehend die Bestätigung für die Eröffnung.

Verifiziert habe ich mich dabei ganz einfach online. Innerhalb weniger Tage erhielt alle wichtigen Unterlagen per Post zugeschickt. Enthalten waren neben den Daten für das Onlinebanking auch alle wichtigen Informationen.

Ich konnte direkt nach mit dem Onlinebanking starten. Dieses ist sehr übersichtlich aufgebaut, denn mit dem Finanzplaner und dem MultiBanking Service hat man hat man alle Konten stets im Blick und kann auf jede Rubrik einfach zugreifen.

Besonders gut finde ich, dass ein bequemes Bezahlen von Überweisungen gewährleistet wird. Dies erfolgt per Fotoüberweisung mit der mobilen App.

Die App ist sehr benutzerfreundlich und einfach zu bedienen. Beim Einkaufen wird einem die schnelle und sichere Zahnungsmethode kontaktloses Bezahlen ermöglicht, die erst seit Kurzem verwendet werden kann.

Super ist auch, dass man im gesamten europäischen Wirtschaftsraum kostenlos Geld abgeben kann.

Den Kundenservice habe ich mittlerweile auch schon mehrfach bei Fragen zu meinem Girokonto kontaktiert. Dieser ist immer stets freundlich und zuvorkommend.

Bei Fragen ist man stets bestrebt engagiert das beste Ergebnis zu erzielen. Ich habe den Kundenservice meist per Telefon in Anspruch genommen, es ist aber auch möglich diesen via E-Mail anzusprechen.

Dieser Bericht basiert auf tatsächlichen Begebenheiten. Leider entwickeln sich seit ca. Eine Umschichtung zum besten Fonds wurde bisher nicht in Erwägung gezogen, da die Verluste der übrigen zunächst aufgefangen werden sollten.

Ausschüttungen werden zwar als neue Anlage vorgeschlagen, können aber nur nach einem persönlichen Gespräch erfolgen.

Zeitlich ist dieser Vorgang sehr aufwendig und auch nicht zielführend. Dieses Verfahren wurde inzwischen beantragt und zunächst erfolgreich genutzt der Aufwand hierfür ist nicht unerheblich.

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde diese Verfahren seitens der Bank eingestellt. Eine Beschwerde zur weiteren Nutzung ist auf dem Weg gebracht.

Ich habe ein Handy bestellt, dieses wurde direkt bei dem Händler über die Consorsbank finanziert. Es war ein kleiner Ratenkredit von ca.

Diese habe ich umgehend und unkompliziert erhalten. Die Onlinebanking Funktion war mit Erhalt der Zugangsdaten sofort freigeschaltet. Der Kundenservice ist gut telefonisch zu erreichen, was ich schon mehrmals gemacht habe.

Auch Samstags ist da jemand telefonisch zu erreichen, jedenfalls haben sie mich schon selbst angerufen am Samstag wenn es Rückfragen gab.

Für unseren Neubau haben wir eine Menge Technik benötigt. Bei einem guten Onlineshop habe ich die passende Hardware gefunden und sie bestellt.

Ich musste nur meine Gehaltsabrechnungen einreichen und das Postidentverfahren machen, um mich zu legitimieren und schon habe ich meine Ratenzahlung genehmigt bekommen.

Ich hätte sogar noch zusätzlich zu meinem Rechnungsbetrag eine weitere Summe aufnehmen können, das wurde mir automatisch dazu angeboten.

Es hätte nicht mal eine neue Bonitätsprüfung gegeben, das nenne ich wirklich Kundenservice. Die weitergehende Summe hätte ich selber bestimmen können.

Auch eine kostenlose Kreditkarte hätte ich bekommen können. Ich finde es toll, dass man so unkompliziert und einfach an eine Ratenzahlung kommen kann, auch wenn es sich nur um kleine Beträge von ein paar hundert Euro handelt.

Das einzige, was ich gerne noch einfacher gehabt hätte, wäre eine Online-Identifizierung gewesen. Das habe ich schon einige Male erfolgreich genutzt und habe dies bei Consorsfinanz vermisst.

Ansonsten kann in Consorsfinanz uneingeschränkt weiterempfehlen. Die Consorsbank ist einer der bekanntesten Onlinebanken Deutschlands.

Sie bietet sowohl Giro- und Festgeldkonten, als auch Kredite an und agiert als Onlinebroker, was bedeutet, man kann über die Consorsbank Aktien und ETFs kaufen und verkaufen.

Ich habe im vergangenen September ein Youngtrader Konto bei der Consorsbank eröffnet. Das hat nur wenige Minuten gedauert.

Nachdem ich meine Daten eingegeben hatte, konnte ich mich über meinen Laptop verifizieren. Dies geschieht durch die Deutsche Post.

Dabei wird man per Videochat mit einem Mitarbeiter verbunden und muss sich mit seinem Personalausweis oder Reisepass verifizieren.

Das hat alles Problemlos funktioniert und so kam nach wenigen Tagen per Post die Mappe zur Kontoeröffnung. Mit den darin enthaltenen Daten konnte ich mich Online in mein Account einloggen.

Das überweisen auf das Konto geschieht innerhalb von einem Werktag und dann kann es auch schon losgehen. Insgesamt bin ich mit der Consorsbank bisher sehr zufrieden.

Sie ist übersichtlich und kostengünstig. Als ich mir einen Laptop auf Raten kaufen wollte, war es nicht einfach einen passenden Finanzdienstleister für dieses Vorhaben zu finden.

Man konnte auf Wunsch eine Ratenzahlung vornehmen, die ich gerne annahm. Dabei konnte man sich eine individuelle Laufzeit aussuchen, die der persönlichen finanziellen Situation angepasst ist.

Man konnte auch eine längere Laufzeit auswählen, doch bei Laufzeiten von über 12 Monaten fielen Zinsen an.

Als ich alles online ausgewählt hatte, musste ich noch alle personenrelevanten Daten online ausfüllen. Bereits online wurde mir sofort die Finanzierung genehmigt.

Dies hat den Vorteil, dass man sich um nichts kümmern muss und die Raten ganz automatisch eingezogen werden. Innerhalb der Laufzeit erhielt ich von der ConsorsFinanz Bank ein persönliches Kreditangebot, was mich sehr ansprach.

Der gesamte Ablauf lief absolut reibungslos und der Kundenservice der ConsorsFinanz Bank ist wirklich tadellos. Bei dem Kauf eines Laptops habe ich mich für eine Finanzierung entschieden.

Nach Kaufabschluss wurde ich direkt an die ConsorsBank weitergeleitet. Nach der Eingabe meiner personenbezogenen Daten, erhielt ich innerhalb weniger Minuten direkt eine Rückmeldung, dass mir die Finanzierung genehmigt wurde.

Vorab wurden mir einige Beispiele eines möglichen Finanzierungsangebotes angezeigt, aus denen ich das für mich passende auswählen konnte.

Hier waren die genauen Daten aufgelistet, an denen die monatlichen Beträge von meinem Konto abgebucht werden sollten. Während der gesamten Laufzeit konnte man den Service jederzeit kontaktieren, was ich auch in Anspruch genommen habe.

Das Team stand bei Fragen oder anderen Belangen immer stets freundlich und kompetent zur Verfügung. So war es auch möglich, den noch zu zahlenden Betrag jederzeit zu tilgen oder die monatlichen Raten zu verändern.

Da meine monatlichen Raten immer ohne Rücklastschriften abgebucht worden sind und ich somit ein guter Kunde war, wurde mir ein Kreditangebot mit attraktiven Konditionen für eine neue Finanzierung angeboten.

Da diese für mich nicht dringend notwendig war, habe ich das Angebot nicht angenommen. Aber man kann ganz klar sagen, dass man als zuverlässiger und zahlungswilliger Kunde bei der ConsorsBank von zahlreichen Vorteilen und personenbezogenen Angeboten profitieren kann.

Würde ich heute einen Kredit benötigen, würde ich immer wieder zur ConsorsBank gehen. Ich habe bei der Consorsbank eine Kreditkarte und zwar die Mastercard.

Sie war ab sofort nutzbar und es gab auch keine Probleme. Vor etwa einem Jahr wurde mir schriftlich mitgeteilt, dass ab sofort die Consorsbank die geschäftliche Abwicklung und auch das Onlinebanking übernimmt.

Mit dem Onlinebanking bin ich sehr zufrieden, weil die Internetseite sehr gut strukturiert ist und ich mich sehr gut zurecht finde.

Es können alle Daten abgerufen werden, die für die Verwaltung des Kreditkontos notwendig sind. Verfügungsrahmen, Kontostand und verfügbarer Betrag sind schon auf der ersten Seite zu sehen, nachdem man sich eingeloggt hat.

In der Umsatzanzeige können alle Umsätze mit wenigen Klicks nachvollzogen werden. Besonders praktisch ist aus meiner Sicht die Funktion des Cashklick.

Hier kann ich einen gewünschten Betrag eingeben, der mir nach nur einem Klick sofort auf mein Girokonto überwiesen wird. Den Kundenservice habe ich allerdings online einmal kontaktiert und keine Antwort bekommen.

Da sich das Problem dann von selbst erledigt hat, habe ich es auch nicht noch einmal versucht. Meiner Meinung nach ist das aber hinsichtlich einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Kunden und einer Bank nicht akzeptabel.

Da ich bisher aber keine weiteren negativen Erfahrungen mit der Consorsbank gemacht habe, blieb dieses Erlebnis meinerseits bisher ohne Konsequenzen.

Abgesehen von diesem Fehlverhalten bin ich insgesamt zufrieden mit meiner Mastercard bei der Consorsbank. Nach einigen Differenzen mit meiner Hausbank entschied ich mich dafür, eine Alternative ausfindig zu machen.

Aus meinem Bekanntenkreis wurde mir zeitnah die Consorsbank empfohlen, woraufhin ich mich dazu entschied, ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Das Prozedere war unkompliziert und funktionierte reibungslos - die Unterlagen für die Eröffnung des Kontos erhielt ich innerhalb einer Woche.

Ich konnte also jegliche Funktion des Kontos nach kurzer Zeit nutzen und entschied mich daraufhin zudem ein Depot bei der Consorsbank zu eröffnen.

Auch hier funktionierte die Zusendung schnell und einwandfrei. Das Onlinebanking, das Kaufen von diversen Finanzprodukten wie beispielsweise dem Einrichten von Sparplänen funktioniert unkompliziert und selbsterklärend.

Die gesamte Gestaltung des Kontenverbunds ist extrem benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen. Erwähnenswert ist aus meiner Sicht ebenso der reibungslose Ablauf bei der Kommunikation mit dem Kundenservice.

Als ich relativ kurz nach der Eröffnung meines Kontos mein Zugangspasswort verlor, wandte ich mich an den Kundenservice, welcher mir sofort bei der Problemlösung half.

Innerhalb einer Woche bekam ich postalisch ein neues Passwort zugeschickt und konnte wieder alle Funktionen nutzen.

Ich besitze bei der Consorsbank ein normales Girokonto. Für die Eröffnung musste ich entsprechende Formulare ausdrucken und ausfüllen. Danach musste ich meine Identität bei der Post bestätigen lassen und die Unterlagen kostenfrei an die Consorsbank senden.

Wenige Tage später kamen die ersten Unterlagen an mit denen ich mein Onlinebanking problemlos freischalten konnte. Alle Funktionen des Onlinebankings wie Überweisungen sind leicht zu bedienen und funktionieren stets fehlerfrei.

Diese funktionier dann nur für die erste, nicht aber für weitere Überweisungen. Für eine neue TAN muss ich immer einen Moment warten.

Ich habe den Kundenservice telefonisch kontaktiert. Der Mitarbeiter war freundlich und hat mir meinen Fehler gut erklärt. Ich musste weniger als 5 Minuten am Telefon warten, um einen Mitarbeiter zu erreichen.

Vor gut 10 Jahren habe ich ein Konto bzw. Mittlerweile wurde der Name in die Consorsbank geändert. Die Eröffnung des Kontos war sehr leicht und dauerte nicht länger als eine Woche.

Das Onlinebanking gefällt mir sehr gut, da sämtliche Überweisungen innerhalb eines Werktages abgeschlossen sind.

Alle wichtigen Funktionen sind leicht zu bedienen und wenn man Hilfe benötigt, hat man die Möglichkeit über den Kundenservice Hilfe anzufordern.

Den Kundenservice habe ich sowohl schriftlich als auch telefonisch ohne Probleme erreichen können. Nur an dem Tag des Brexit Votings waren die Funktionen nicht abrufbar.

Ich denke, dass der Server an dem Tag schlichtweg überlastet war. Auf Anfrage wurde mir das Problem aber erläutert und am selben Nachmittag funktionierten alle Bereiche wieder.

Leider ist dieser Zinssatz quasi ganz verschwunden, aber das ist sicherlich der allgemeinen Zinspolitik in Europa geschuldet. Einzig negativer Punkt sind die etwas überhöhten Ordergebühren im Vergleich zu anderen Online-Banken.

Vor einiger Zeit hatte ich meine bestehenden Kredite auf die Consorsfinanz umgeschuldet. Die Consorsfinanz geht aus der Commerzfinanz hervor.

Diese Umschuldung ging sehr unproblematisch. Das Geld, dass ich zusätzlich aufgenommen hatte, war nach zwei Tagen auf meinem Konto und die Umschuldung erfolgte ebenfalls automatisch, so, dass ich da nichts weiter tun musste.

Die Identifizierung ging online. Den Kreditvertrag konnte ich ebenfalls online zurückschicken. Die Bestätigung kam bereits nach wenigen Stunden.

Online einzuloggen ging hier ebenfalls bereits am Folgetag, nach meiner Unterschrift auf dem Kreditvertrag. Die Bank rief mich auch an und fragte, ob noch Fragen offen wären.

Gesamt waren alle sehr freundlich und nett. Das Onlinebanking war sehr übersichtlich gestaltet. Hier konnte man den aktuellen Stand des Kredits sehen und auch die Zahlungsmodalitäten.

Eine Verbesserungsmöglichkeit wäre einen direktes Kontaktformular. So muss man erst immer anrufen und wird dann entsprechend weitergeleitet.

Man erreicht immer einen Ansprechpartner, der einem weiterhelfen kann. Ab und zu kann es vorkommen, in der Warteschlange zu landen.

Allerdings auch nur immer einige Minuten. Freundlich waren die Mitarbeiter immer und haben auch immer versucht zu helfen und Fragen zu klären.

Schriftliche Anfragen wurden innerhalb von zwei Tagen beantwortet. Kritisch würde ich hier auch die hohen Zinsen sehen.

Auch, dass es keine Möglichkeit gibt, eine Rate auszusetzen, ist eher schwierig. Über diese Bank habe ich einen Ratenkredit abgeschlossen.

Ich war auf der Suche nach einem günstigen Laptop, da ich beruflich auf einen angewiesen bin. Als der passende Laptop online gefunden war, entschied ich mich für einen Ratenkauf über 12 Monate.

Dies erfolgte nicht wie vorerst von mir vermutet über den Anbieter direkt, sondern über die Consorsbank.

Ich musste lediglich einige persönliche Daten online ausfüllen und bekam bereits am Ende des Bestellvorganges eine Rückmeldung, dass mir die Finanzierung gewährleistet wird.

Ich konnte bei der Laufzeit zwischen 6, 12 oder 18 Monaten, die für mich passende auswählen. Für mich und meine Frau hätten wir somit 2 zusätzliche Geräte ins Regal legen müssen.

Mein Bankprogramm kann zwar die Buchungen auf den Konten lesen, aber ich kann in dem Programm keinerlei Aufträge erteilen.

Das sehe ich als erheblichen Nachteil an, so dass mehr als 4 Sterne nicht vertretbar erscheinen. Es muss abgewartet werden, ob sich hier zukünftig etwas tut.

Der Kundenberater verwies per E-Mail auf "geschäftspolitische Entscheidung". Die Konto Eröffnung ging sehr schnell und einfach. Die Bearbeitung von Anfragen ist blitzschnell.

Gastautor Verifiziert Friday, 12 June Hab noch nie mit so freundlichen Mitarbeitern telefoniert und die Konto Eröffnung ist so einfach und klappt reibungslos!

Empfehle ich gerne weiter m. Schnelle Einrichtung und sehr netter Service, sehr gerne wieder! Konnte über Quipu noch 30 Euro Eröffnungsbonus bekommen, daher super zufriedene Sache!

Cortal Consors war mein allererster Broker, das alte Konto habe ich bis heute. Inzwischen ist dort aber nurnoch ein Teil meines Kapitals, denn die Konkurrenten sind mittlerweile günstiger, schneller und besser.

Gute Bindungsprogramme, Service und Angebote haben mich aber immer als Kunden behalten können. Übersicht Die Gebühren fürs Handeln sind sehr hoch.

Für jede Transaktion zahle ich minimum zehn Euro, bei einem Umsatz von 5. Im Vergleich zu beispielsweise Flatex mache ich hier eher Verluste. Weiterhin ist die Depotansicht nicht mehr so übersichtlich und weist zudem Fehler auf!

Es werden Fehler aufgezeigt, zudem wird nicht angezeigt zu welchem Kurs gekauft wurde. Gut ist, dass es für Neukunden ein Traderskonto gibt, man kann somit die ersten 12 Monate lang für 4,95 pro Trade handeln - sehr schöne Sache.

Wer also auf Fonds und Zertifikate setzt, ist ebenfalls gut aufgehoben. Wertstellungen aus Käufen und Verkäufen werden live anzeigt und man kann langfristige Limits setzen kann bis zu 30 Tagen im Voraus.

Weiterhin kann man mit der Watchlist Aktien beobachten, dann zum richtigen Zeitpunkt ordern oder auch virtuell eine Kursentwicklung verfolgen.

Nachrichten und fundamentale Daten sind sind sehr umfangreich und helfen mir ungemein beim Handel. Oft schaue ich hier nach, um dann teilweise woanders zu handeln.

Infos kann ich hier auch speichern, Aktien z. Service Support ist kostenlos, war bisher stets freundlich und schnell zu erreichen.

Auch bei kurzzeitigen Ausfällen. Wichtige Infos wurden auch per Mail mitgeteilt. Benutzerfreundlichkeit ebenfalls sehr gut.

Es gibt für Weiterempfehlungen sehr schöne Prämien. Gesamteindruck Gutes Konto auf einem hohen Niveau. Als Ergänzung perfekt, auch gute Tagesgeldzinsen.

Das 12 Monats-Trader Konto sollte aufjedenfall wahrgenommen werden. Leider sind die Gebühren im Anschluss dann sehr hoch und für mich als aktiven Händler eher negativ.

Auf der anderen Seite hat man guten Service. Absolut weiterzuempfehlen. Bin sehr zufrieden mit Depot und Konto.

Obwohl meine Beschwerde nicht geklärt wurde, erhielt ich vom Beschwerdemenagement der Bank folgende Antwort: "Anfragen Ihrerseits zu diesem Sachverhalt werden nicht mehr beantworten".

Ein solches Beschwerdemanagment ist kein gutes Aushängeschild einer Bank, gelinde gesagt. Den meisten werden die Angebote von Festgeld und Tagesgeld dieses Anbieters in der Vergangenheit in der Finanzpresse aufgefallen sein, wo sie auf Grund des fehlenden Filialnetzes, sehr gute Zinsen anbieten konnte.

Aber natürlich kann die Bank mehr. Sie bietet dem Kunden einen umfassenden Service als Finanzdienstleister. Und keine Angst, Geld bekommt man in Deutschland an über International stehen über eine Million Geldautomaten zur Verfügung.

Um stets eine Kontrolle über meine Geldausgaben zu haben nutze ich den integrierten Online-Finanzplaner, der mir auch hilft mein Girokonto nicht so sehr und nicht zu lange im Minusbereich zu führen.

Für jede Kartenzahlung erhalte ich 10 Cent Gutschrift. Aber als aktiver Broker interessierte mich natürlich auch ein Wertpapierdepot. Der Wechsel von meiner bisherigen Depotbank erfolgte schnell, kostenlos und ohne Probleme.

Ich kann bei Cortal Consors die gängigen Wertpapiere handeln, zu denen Aktien und Renten einzeln oder in Fonds gehören, aber auch Zertifikate und Währungen sowie Futures.

Auf jeden Fall sollte man schon einige Kenntnisse im Wertpapierhandel besitzen, wenn man sich ein Depot zulegen möchte. Denn bei einer Online-Bank trifft man seine Entscheidungen doch meistens allein auf Grund der Faktenlage.

Und diese täglich umfangreichen Fakten sind auch sehr übersichtlich im Onlineauftritt der Bank dargestellt. Egal, ob man sich mehr an Charts orientiert oder mehr an den Zahlen und Einschätzungen der Analysten und Kommentatoren, für beide Lager der Anleger ist gesorgt.

Es gibt also keine Nachschusspflicht. Perspektivisch macht das Sinn. Schöner übersichtlicher und gut informativer Auftritt auf der Homepage.

Ich muss sagen, ich bin zufrieden und überrascht von der Unkompliziertheit und Schnelligkeit der Bearbeitung von Anfragen oder Änderungen. Vor allem ist der Zins auf das Tagesgeld sehr attraktiv gewesen, was auch einer der Hauptgründe war, meine paar Groschen dort zu deponieren.

Ich nutze dabei sowohl das Girokonto, als auch das Wertpapierdepot für kleinere Transaktionen. Warum entschied ich mich für ein Girokonto bei Cortal Consors?

Das Girokonto von Cortal Consors ist immer kostenfrei. Egal ob mit oder ohne Gehaltseingang. Das war für mich ausschlaggebend.

Eine Änderungsmitteilung sowie neue Zugangsdaten zu meinem Depot wurden mir nicht zugestellt. Im wesentlichen scheitert es am Legitimationsverfahren der Consorsbank sowie unwilligkeit Politik?

Neben dem fehlenden Zugriff auf mein altes Depot und dem entstandenen Aufwand, ist aufgrund der handlungsunfähigkeit ein Schaden bei einem Depotwert entstanden.

Sehr unübersichtliche homepage! Möchte man im Girokonto einen Dauerauftrag einrichten, so findet man keinen Hinweis dafür Ich wollte in zweites Depot eröffnen, was wegen der schlechten und irreführenden Informationen nicht funktionierte.

Weder beim Chat noch telefonisch, oder per E-Mail konnte man mir weiterhelfen - die "Berater" wussten nicht bescheid.

Erst nach Wochen! Ein gewünschter Aktienübertrag vom ersten auf das zweite Depot wurde entgegen meinem Auftrag falsch durchgeführt - eigenmächtig wurde eine falsche Anzahl von Aktien übertragen.

Die Rückbuchung wurde trotz meiner Anweisung nicht vorgenommen. Ich habe die Bafin, die Bundesaufsichtsbehörde für Finanzen informiert, um den schlechten Service und das kundenfeindliche Verhalten publik zu machen.

Da erhielt ich u. Ich gehe davon aus, dass weder Verbraucherzentralen, noch die Bafin, noch der Ombudsmann einem einzelnen Kunden Gehör schenkt - sondern den stets ausführlichen Rechtfertigungen der Banken, die den Sachverhalt so darstellen, als sei der Kunde selbst Schuld.

Bleiben folglich nur die Erfahrungsberichte betroffener Kunden, die übrigens sehr aussagekräftig sind, sodass sich jeder selbst einen Eindruck verschaffen kann.

Die Menueführung war einfach, Orders konnten problemlos durchgeführt werden und die DAB gab immer wieder gut aufbereitete Informationsangebote zu Anlagemöglichkeiten.

Die Menueführung ist unübersichtlich, Orders zu platzieren gestaltet sich oft schwierig und vergleichbare Informationsangebote sind nicht erkennbar.

Nun habe ich die Konsequenzen gezogen und versuche, das Depot auf eine andere Bank zu übertragen. Obwohl ich hierfür ein vorgegebenes Format genutzt habe, klappt auch dies nicht auf Anhieb.

Finger weg von dieser Bank. Wenn ich nur 0 Sterne vergeben könnte, würde ich es tun, leider nicht möglich. Auch ehemalige DAB-Kunde, sehr zufrieden damit.

Zwangsweise wurde ich zur Consorskunde und alles lief unübersichtlich, durcheinander. Zusätzlich hat Consors neulich mein Bankkonto einfach so gekündigt obwohl ich nie die Dispo in Anspruchgenommen hatte und mehrere Tausend Euro Guthaben da hatte.

Es ist einfach eine Zumutung. Ich befinde mich halbes Jahr in Ausland und hab nicht mal den Kündigungsbrief erhalten.

Nun haben sie mein Geld zu einem sogenannten Treuhandkonto zugeschickt Wie ärgerlich alles. Ich muss zusehen, dass ich das Geld so schnell wie möglich wieder bekomme.

War zuvor DAB Kunde. Dort war ich sehr zufrieden. Seit der Übernahme von Consorsbank ist alles eine reines Chaos. Dies betrifft nicht nur meinen Fall.

Im Bekanntenkreis kenne ich mehrere Fälle. Ich kann nur sagen Finger weg von dieser unseriösen Bank. Auf Kosten der Kunden macht diese Bank Profit!!

Anfangs freundlich und keinerlei Problem. Es wurde mir ein Dispo i. Ich habe deshalb sogar bei der Bank angerufen und den Sachverhalt vorgetragen.

Es wurde angemerkt, dass dies vermerkt werden würde. Exakt in der Zeit wurde der Dispo gekündigt und ich stand einen Monat ohne jegliche Barmittel da.

Als ich dann kündigte, wurde die Kündigung nicht angenommen bzw. Meinen anderen Verpflichtungen, wie z.

Beiträge zu Versicherungen, wurden nicht ausgeführt, obwohl kein Minus bestand. Also Vorsicht, aber jeder ist seines Glückes Schmied! Auch in anderen Beiträgen sieht man, dass plötzlich der Dispo gekündigt wurde.

Die Gründe sind fadenscheinig und entbehren jeder Grundlage Aber sofern wenn man telefonisch online was fragt, erhält man unterschiedliche Antworte bei einer Frage.

Einfach schlechte Kompetenz und sie sind auch wenig motiviert. Es scheint dass sie interessieren sich überhaupt nicht für Dich als einen einzelnen Kunde.

Sie betonen stest technisch ist-Zustand. Problem oder Anforderungen von Kunde wurden einfach ignoriert. Jetzt nutze ich Consorsbank als Broker und habe auch ein Girokonto eröffnet.

Die mehrmals angesprochene Thematik mit dem Dispolimit ist widersinnig. Egal wieviel Wertpapiere man besitzt oder wieviel Geld als sebstständiger reinkommt, nur der Dauerauftrag von einer Lohnzahlung hilft eigenartigerweise.

Für mich egal, für Selbstständige ein unlösbares Problem. Der Kundenservice war aber bisher sehr gut und auch sehr schnell.

Die Wertpapierhandelsfunktionen sind soweit OK aber recht teuer, deshalb werde ich das Depot zwar zunächst behalten und eher den Teil der Wertpapiere, die ich Langfristig behalten will, dort lassen.

Dann kam da snächste Schreiben, Dispo gekündigt, wegen unregelmässigen Eingängen Aber immerhin, zwei Wochen Zeit zum Ausgleich Heute die Kündigung Absolut für Privatkunden nicht zu empfehlen.

Auch Buchungen brauche ziemlich lange, bis zu vier Tage für eine Überweisung! Keine andere Bank ist so langsam. Ich bin ebenfalls eine ehemalige DAB Kundin.

Mit der DAB Bank war ich sehr zufrieden. Aber die Consors Bank, was soll ich sagen Ich habe mein Geschäfts- und Privatkonto bei der Consorsbank.

Nun habe ich nach dem Login festgestellt, dass mir auf meinem Privatkonto der Dispo gekappt wurde. Habe ich den Dispo nur als Sicherheit, für den Fall das mal etwas schief geht.

Ich habe den Dispo nur 1x kurzfristig in Anspruch genommen. Ich kann keinen Gehaltseingang nachweisen, da ich Gewerbetreibende bin und monatlich meinen Unternehmerlohn auf das Konto überweise.

Also der Dispo ist weg und seitens der Consorsbank gibt es keine weiteren Kommentare. Das "witzige" daran ist, dass ich beide Konten Geschäft und Privat bei der Bank habe und beide Konten sich bis zum heutigen Tage immer im positiven Bereich befunden haben.

Und was soll ich sagen. Es ist bei Consors alles umständlicher und schlechter. Habe mittlerweile mein komplettes Kapital auf andere Bank transferiert.

Ich muss meinem Ärger auch Luft machen. Da mit Mitgesellschafter aus der GmbH aber ausgestiegen ist, wollte ich als hinterlegter Inhaber die Alleinverfügungsberechtigung meines ehemaligen Kollegen widerrufen.

Die Konsequenz ist jetzt, dass ich keine Überweisung mehr tätigen kann und sogar auch das Konto nicht einmal mehr kündigen darf.

Für jeden Schritt bräuchte ich die Unterschrift meines ausgeschiedenen Gesellschafters. Blöd nur, dass es meinerseits keinen Kontakt mehr zu dem ehemaligen Gesellschafter gibt.

So komme ich weder an das viele Geld noch kann ich das Konto kündigen. Interessante Taktik Consorsbank bzw. BNP Paribas. Frechheit vor dem Herren!

Meine Erfahrung ist auch sehr schlecht! So haben wir keine dpa Abo, so als frueher und der Service ist auch sehr schlecht. Ich wollte einem Tagesgeldkonto eroeffnen und grundlos ist es nicht genehmigt.

Na dass ich micht beschwerdet habe, ist auch die Kuendingung gekommen. Schoene Service! Leistung und Ubersicht OK. Die Kosten viel zu hoch und nicht kontrolierbar.

Ich glaube die höchsten Kosten überhaupt. Ich bin zufrieden mit der Kundenberatung. Es ist alles übersichtlich und gut erklert. Für einsteiger ein echter Vorteil.

Ich gehöre zu den ehemaligen DAB Kunden. Anfangs dachte ich noch, dass es eine Gewöhnungssache wäre sich an die neuen Konto und Depotansichten zu gewöhnen.

Mittlerweile finde ich die Ansichten und deren Handhabung sehr umständlich. Warum kann bei so einer Fusion das Bessere nicht von der übernommenen Bank übernommen werden?

Ich bekomme drei verschiedene Beträge angezeigt. In der obersten Zeile sehe ich z. Verfügungsrahmen , Im max. Verfügungsrahmen "werden das Guthaben Ihres Verrechnungs- und Tagesgeldkontos, etwaige Kreditverträge und auch der Beleihungswert Ihres Depots berücksichtigt".

Verfügungsrahmen nutze, zahle ich Zinsen, da ein etwaiger Beleihungswert des Depots mit eingerechnet wurde.

Wer braucht sowas? Auch wenn die Zinsen nur minimal sind, die ich bei einer ungewollten, aber durch die schlechte Anzeige fast zwangsläufigen Inanspruchnahme zahle, so geht es nicht.

Und rechnet man das auf Millionen von Kunden um, dann kommt ein hübsches Sümmchen zusammen. So summieren sich die negativen Sachen. Als weiterer Wechselgrund ist da natürlich auch noch die dann folgende Gebührenanpassung.

Ich bin seit Kunde bei Consors. Bisher ziemlich zufrieden. In letzter Zeit häufen sich jedoch die technischen Probleme bei der Consorsbank.

Ich wollte z. Es kam die Meldung "Timeout". Nur per Hotline konnte die Order von einem Mitarbeiter gelöscht werden. Dieser Mitarbeiter teilte mir mit, dass der Fehler wegen Problemen beim Emittenten besteht, was sich als die Unwahrheit herausstellte.

Mein Anruf beim Emittenten ergab, dass das Problem bei Consors liegt. Hier wird anscheinend absichtlich bei Consors von den eigenen technischen Problemen abgelenkt um gar nicht erst irgendwelche Schadensersatzansprüche entstehen zu lassen.

Dieses unseriöse Gebaren ist mir von Consors bisher nicht bekannt. Ich werde mir eine bessere Depotbank suchen. Abrechnungskonto im Herbst sozusagen zwangsweise zur Consorsbank übertragen wurde.

Die Hoffnung auf Verbesserungen in den ersten Monaten wurde bislang enttäuscht. Die wesentlichen Kritikpunkte aus meiner Sicht sind: 1.

Von der kostengünstigen, technisch nicht anfälligen, bequemen und sicheren iTAN-Card - die auch namhafte Mitbewerber einsetzen - möchte man bei der Bank nichts wissen.

Es dauert oft sehr lange, bis man in der Hotline einen Gesprächspartner hat. Wenn der Grund für den Anruf eine Wertpapiertransaktion ist, kann das - wie bei mir - ziemlich teuer werden.

Handel mit Emittenten, für deren Produkte bei der DAB eine Flatrate galt, rechnet Consorsbank zu den üblichen Sätzen ab, was vor allem bei höheren Volumina ein nicht akzeptabel hoher Kostenfaktor ist.

Dabei erhält die Bank vom Emittenten i. Übrigens, solche Zuwendungen muss eine Bank auf Anfrage ihrem Depotkunden offenlegen. Nicht einmal diesen Service gibt es beim "Nachfolger".

Der Kunde muss jedes Mal selbst rechnen. Für Tagesgeld ist die Bank inzwischen auch keine Adresse mehr. Hat alles prima geklappt. Login war nach Erhalt der Unterlagen und den Pins sofort möglich.

Grund der Eröffnung war eine Prämienaktion. Seither bin ich bei dem Konto geblieben. Ich nutze das Online-Banking Bei der Consorsbank habe ich aktuell mehrere Depots, die dazu nötigen Verrechnungskonten, Tagesgeldkonten und Fremdwährungskonten.

Ich nutze zum Handeln die Seite der Consorsbank. Was mich immer wieder Die damaligen Zinsen waren attraktiv. Die Online-Kontoeröffnung und das Postident klappten problemlos, aber das ist wie gesagt sehr lange her und heute weniger relevant.

Das Banking klappte bisher prima.

Da was zu Consorsbank Erfahrungen hat. - 218 • Ungenügend

Insgesamt bin ich super zufrieden mit der einfachen Handhabung und dem erstklassigen Service.
Consorsbank Erfahrungen Es gibt viele Hippozino Online Banken. Vorbildlich finde ich die immer kostenlose mTAN-Funktion. Telefonisch wurde dies bei mir zwar korrigiert, aber bei der Anmeldung auf der Website wäre die Zinsgarantie verloren gegangen. Die Bestätigung kam bereits nach wenigen Stunden. Für mich ist es ideal. Consorsbank Erfahrungen doch ruhig ein Unbefugter meinen Kontostand wissen - mir doch egal - zumal ich mehrere Banken und Konten P To P Kredite. Toller Broker mit günstiger Kostenstruktur. Es gibt bei der Cash Card nicht sehr viel Möglichkeiten. Da dies nur Monkey Warriors Onlinebank ist, gibt es leider keine Filialen, jedoch funktioniert die Visakarte an My Aqua Zoo Automaten, die ich bis jetzt in Deutschland, Irland, Australien und den USA benutzt habe, um Geld Versautes Wahrheit Oder Pflicht. Ich hab keine Zeit jeden Monat mein Konto wieder freizuschalten, meine Kunden haben auch keine Zeit ewig auf ihr Geld zu warten. Ich bin leider von der DAB zu Consors umgesiedelt worden. Es gibt viel bessere Depot-Anbieter. Die Mitarbeiter wissen teilweise nicht was sie sagen. Hilf mit! Unterstütze andere Nutzer bei der Wahl des richtigen Anbieters, indem Du Deinen individuellen Erfahrungsbericht zur Consorsbank jetzt abgibst. Welche Erfahrungen haben Kunden mit der Consorsbank gemacht? Wie hoch ist ihre Zufriedenheit? Lesen Sie hier Erfahrungsberichte zur Consorsbank. Was haben Kunden für Erfahrungen mit der Consorsbank? Aktuell liegen Berichte vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ Sternen. Consorsbank Erfahrungen» Fazit von Tradern: ✪ aus 75 Bewertungen» Unser Test zu Spreads ✚ Plattform ✚ Orderausführung ✚ Service ➔ Jetzt lesen! Sehr gutes Informationssystem. Keine moderne Bank. Hilfreich ist dabei auch die App der Consorsbank, womit ich alle nötigen Poker Coaching immer bei mir habe. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Consorsbank Erfahrungen
Consorsbank Erfahrungen Erfahrungen zur Consorsbank. Welche Meinung haben die Kunden? Aktuell liegen Berichte und Erfahrungen zur Consorsbank vor. Die Bank wurde im Durchschnitt mit ∅ Sternen (max: 5, min: 1) bewertet. positiv 27% neutral 21% negativ 53%/5(). Alternativ zu Englische 1 Liga Tagesgeldkonten können Neukunden in den ersten zwölf Monaten nach der Kontoeröffnung zu rabattierten Ordergebühren handeln. Durch Schnippschnapp rechtsverbindlichen Ausschluss der Nachschusspflicht in den Geschäftsbedingungen können auch Trader mit entsprechendem Risikobewusstsein Erfahrungen mit der Consorsbank machen. Das Depot und das Verrechnungskonto sind ohne Einschränkungen kostenlos. Weltbörsen: Aktien können zusätzlich an rund 30 Weltbörsen gehandelt werden. Consorsbank Testberichte.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu „Consorsbank Erfahrungen

  1. Vurisar Antworten

    Ich entschuldige mich, aber diese Variante kommt mir nicht heran. Kann, es gibt noch die Varianten?

  2. Mikalmaran Antworten

    Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach sind Sie nicht recht. Ich biete es an, zu besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.